Das Projekt „uSelect DMS“

uSelect DMS – Motivation

In den aktuell angewandten Auswahlmethodiken für DMS wird der Usability-Aspekt in der Regel stark vernachlässigt. Die Ursache dafür ist, dass zwar funktionale Kriterien im Sinne von Anforderungen für den Auswahlprozess formuliert werden können, jedoch keine objektiven Kriterien existieren, die a priori für die Bewertung und Auswahl von DMS hinsichtlich Usability angewendet werden können. Usability wird meist erst nach der Implementierung im Produktivbetrieb sichtbar, jedoch ist es zu diesem Zeitpunkt bereits zu spät.

Um bereits zu Beginn des Software-Auswahlprozesses nicht gebrauchstaugliche Systeme ausschließen zu können, sollen im Rahmen des Projektes uSelect DMS speziell auf den Bereich DMS zugeschnittene Usability-Kriterien entwickelt und in eine Auswahlmethodik für DMS umgesetzt werden.

uSelect_Zielbild

Zielsetzung des Projektes

Ziel des Forschungsprojektes ist es, den DMS-Anwenderunternehmen eine wissenschaftlich fundierte und Usability berücksichtigende Methode zur Analyse des Marktangebots zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus soll diese Methode für DMS-Anbieterunternehmen ein valides Werkzeug darstellen, welches sie dabei unterstützt, die Usability ihrer Produkte zu verbessern.

Als Ergebnis soll der einzelne DMS-Anwender durch ein hohes Maß an Gebrauchstauglichkeit in die Lage versetzt werden, Dokumente effektiv und effizient zu verwalten.

Die Ziele lassen sich zusammenfassen als:

  • Integration von Usability-Kriterien für DMS in den DMS-Auswahlprozess
  • Usability von DMS beschreibbar machen
  • Erhöhung der Akzeptanz von DMS bei den Anwendern
  • Bessere Adressierung von Usability bei kleineren Softwareanbietern
  • Überblick über den aktuellen Stand bezüglich der Usability von DMS

 

Verantwortlich für die Inhalte